AKTUELLES 

Shark Screw® – WELCHE VORTEILE VERSCHAFFT

SIE MEINEN PATIENTEN?

 

 

 

„Für mich ist es selbstverständlich, für meine Patienten stets die besten Versorgungmöglichkeiten zu wählen. Bei der Versorgung verschiedener Indikationen vertraue ich deshalb auf die Shark Screw®. Warum?

 

Weil die Shark Screw® eine spezielle Schraube ist, nämlich eine aus menschlichem Knochen. Dadurch ersparen sich meine Patienten eine mögliche zweite Operation zur Metallentfernung. Mit der Einsparung einer möglichen zweiten Operation zur Metallentfernung sparen sich PatientInnen gleichzeitig auch alle Risiken, die nun mal im Zusammenhang mit jeder Operation einhergehen können. Gesamtheitlich betrachtet profitieren davon nicht nur die Patienten, sondern auch das gesamte Gesundheitssystem. Allein im Jahr 2016 entstanden Schätzungen zufolge ca. 6,7 Milliarden € an Kosten durch Metallentfernungen, darauffolgende Krankenstände und Reha-Aufenthalte. Mit Schrauben aus menschlichem Knochen, wie die Shark Screw®, können diese Kosten sicher verringert werden.

 

 

Wissenswert: Die Shark Screw® wurde vom Linzer Orthopäden Dr. Klaus Pastl entwickelt und ist ein Produkt der österreichischen Firma surgebright GmbH. Bei der Versorgung von Patienten mit der Shark Screw® gelingt es uns also auch Werten wie Regionalität und Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Mehr zur Shark Screw® erfahren Sie hier. Gerne besprechen wir auch mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch, ob Ihre Beschwerden mit Shark Screw® gelindert werden können.

 

Was ist die Shark Screw®?

Kurzum: Eine Schraube aus menschlichem Knochen.

 

Aufgrund des menschlichen und deshalb natürlichen Ursprungs sind die von Natur aus vorhandenen Knochenstrukturen in der Shark Screw® vollständig in Takt. Diese Strukturen – Havers‘sche Kanäle und Transcortical Vessels (TCVs) genannt – sind Versorgungskanäle für den Knochen. Diese stellen die Versorgung unserer Knochen mit Nährstoffen sicher. Warum das Vorhandensein dieser Strukturen in der Shark Screw® so besonders ist? Körpereigene Zellen können die Schraube über diese Kanäle besiedeln und diese so auf natürliche Weise in körpereigenen Knochen umbauen. Dafür verantwortlich sind Zellen wie Stammzellen, Osteoklasten und Osteoblasten, die die Schraube besiedeln. Diesen Umbauprozess, der natürlich eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, nennt man Knochen-Remodeling.

 

Auch wissenswert: Unser Knochen wird laufend umgebaut, das ist ganz natürlich. Osteoklasten bauen den alten Knochen ab, Osteoblasten den neuen Knochen auf. Wie und warum die Shark Screw® also funktioniert erfahren Sie hier

 

Sie möchten sich noch näher über die Knochenschrauben informieren? In unserer Patientenbroschüre finden Sie alle wichtigen Infos.

 

                                                           © surgebright GmbH

 

Abgebildet sind die unterschiedlichen Ausführungen der Shark Screw®. Durch den Einsatz der Shark Screw® entfällt das Risiko einer Metallentfernung. Shark Screw® findet einen breiten Einsatz in der Fuß- und Handchirurgie sowie in der knöchernen Versorgung von Bändern und Sehnen. 

 

Wann kann die Shark Screw® eingesetzt werden?

Die Shark Screw® kann bei vielen Beschwerdebildern am Fuß oder an der Hand sowie zur Versorgung von Pseudarthrosen eingesetzt werden. Pseudarthrosen können entstehen, wenn bei einer Operation zur Verbindung von Knochenfragmenten Metall eingesetzt wird und diese Knochenfragmente nicht zusammenheilen.

 

Haben Sie Arthrose am Fuß oder an der Hand oder leiden Sie an einem Hallux valgus? Ob auch in Ihrem Fall eine metallfreie Versorgung mit der Shark Screw® möglich ist, bespreche ich gerne individuell in meiner Ordination.

 

Hallux valgus operieren mit der Shark Screw®

In etwa 6.000 Hallux valgus Patienten werden in Österreich pro Jahr operiert. Doch wann eignet sich die Shark Screw® für eine Behandlung? Egal ob bei einer schweren oder einer mäßigeren Form des Hallux valgus, die Shark Screw® kann bei allen Formen eingesetzt werden. Die Alternative dazu stellen meist Schrauben und Plattensysteme aus Metall dar. Mehr zur Hallux valgus Operation erfahren Sie in folgendem Hallux valgus-OP Beitrag von surgebright.

 

Gerne beraten auch wir Sie rund um das Thema Hallux valgus Operation oder konservative Therapie

beim Hallux valgus in unserer Ordination.

 

 

Shark Screw® bei Arthrose an der Hand

Von Arthrose an der Hand sind relativ viele Patienten betroffen. Aber wie äußern sich die klassischen Symptome und wie kann die Shark Screw® bei Arthrose an der Hand helfen? Zu den klassischen Symptomen einer Arthrose an der Hand zählen unter anderem die Steifigkeit der Gelenke oder der Kraftverlust von Hand und Fingern. Darüber hinaus gibt es nicht selten noch andere Beschwerden wie etwa Knötchen oder Schwellungen. Bei starken Beschwerden oder Fehlstellungen können mit der Shark Screw® sogenannte Arthrodesen vorgenommen werden. Wie die Knochenschraube Shark Screw® bei Arthrose an der Hand helfen kann und weshalb eine Arthrodese die Schmerzen lindert, finden Sie in unserer Patientenbroschüre.

 

 

Shark Screw® bei Arthrose am Fuß

Häufig treten die Schmerzen bei einer Arthrose am Fuß beim Aufsetzen oder Abrollen des Fußes auf. In der Vergangenheit wurden zur Behandlung von Arthrose am Fuß bzw. in den Gelenken des Fußes viele Konzepte entwickelt. Hier unterscheidet man zwischen konservativen sowie operativen Therapien. Bei der operativen Versorgung ist die Versorgung mit der Shark Screw® eine optimale Variante. Wie Shark Screw® am Fuß eingesetzt wird und womöglich auch Ihnen helfen kann, erfahren Sie hier.

 


Das könnte Sie auch interessieren

13. April 2021

MAGNETOTRANS-DUKTIONS-THERAPIE

Die Extrakorporale Magnetotransduktions-Therapie (EMTT®) mit dem MAGNETOLITH® eröffnet neue Möglichkeiten in der Regeneration und Rehabilitation.
Mehr dazu
10. April 2020

NEUE BEHANDLUNG FÜR TENNISELLBOGEN MIT ITEC

ITEC-IT
Was tun gegen Tennisellbogen – eine der häufigsten Sehnenerkrankungen
Mehr dazu

AKTUELLES 

MAGNETOTRANSDUKTIONS-THERAPIE

 

MAGNETOTRANSDUKTIONS-THERAPIE

 

Zu den Anwendungsgebieten zählen Erkrankungen des Bewegungsapparats wie beispielsweise Kreuzschmerzen, Tendinopathien der Rotatorenmanschette,

der Achillessehne und Gelenksarthrosen.

 

Die EMTT® unterscheidet sich von anderen allgemeinen Formen der Magnetfeldtherapie oder PEMF durch die hohe Oszillationsfrequenz von 100 – 300 kHz. Diese Eigenschaft ermöglicht eine hohe Eindringtiefe (18 cm) und einen großen Indikationsbereich. Es kommt zu einer positiven Beeinflussung der Zellmebranpermeabilität und Normalisierung des Membranpotentials.

Besonders eignet sich die Kombination von Stosswelle und Magnetfeldtherapie.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

8. Juli 2021

Shark Screw® - Welche Vorteile verschafft sie meinen Patienten?

Die Enzym-Injektion gegen krumme Finger.
In der Behandlung der Dupuytren-Erkrankung gibt es jetzt eine sanfte hochwirksame Alternative zur Operation.
Mehr dazu
10. April 2020

NEUE BEHANDLUNG FÜR TENNISELLBOGEN MIT ITEC

ITEC-IT
Was tun gegen Tennisellbogen – eine der häufigsten Sehnenerkrankungen
Mehr dazu

AKTUELLES

FOKUSSIERTE STOSSWELLE 

 

EXTRAKORPORALE STOSSWELLENTHERAPIE ZUR BEHANDLUNG VON SCHMERZEN

 

Was sind Stosswellen? Stosswellen sind energiereiche, hörbare Schallwellen.

In der Medizin werden Stosswellen bereits seit  1980 u. a. zur Auflösung von Nierensteinen eingesetzt.

In der modernen Schmerztherapie werden

niederenergetische Stosswellen auf die Schmerzzonen im menschlichen

Körper übertragen. Dort können sie ihre heilende Wirkung entfalten.

Heilungsprozesse im Körper können beschleunigt werden, der Stoffwechsel

wird angeregt, die Durchblutung wird gesteigert, geschädigtes Gewebe  kann sich regenerieren und ausheilen. Langjährige Erfahrungen belegen, dass mit Hilfe dieses Heilverfahrens bestimmte krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln, Muskeln und Knochen,  die Ursachen Ihrer Schmerzen, gezielt beseitigt werden können.


Das könnte Sie auch interessieren

8. Juli 2021

Shark Screw® - Welche Vorteile verschafft sie meinen Patienten?

Die Enzym-Injektion gegen krumme Finger.
In der Behandlung der Dupuytren-Erkrankung gibt es jetzt eine sanfte hochwirksame Alternative zur Operation.
Mehr dazu
13. April 2021

MAGNETOTRANS-DUKTIONS-THERAPIE

Die Extrakorporale Magnetotransduktions-Therapie (EMTT®) mit dem MAGNETOLITH® eröffnet neue Möglichkeiten in der Regeneration und Rehabilitation.
Mehr dazu
10. April 2020

NEUE BEHANDLUNG FÜR TENNISELLBOGEN MIT ITEC

ITEC-IT
Was tun gegen Tennisellbogen – eine der häufigsten Sehnenerkrankungen
Mehr dazu

AKTUELLES 

NEUE BEHANDLUNG FÜR TENNISELLBOGEN MIT ITEC

 

Beim Tennisarm oder Epicondylitis lateralis ist die Sehne des kurzen

Handgelenkstreckers (Extensor carpi radialis brevis), die am seitlichen

Knochenvorsprung des Oberarms (Epicondylus lateralis humeri) ansetzt, schmerzhaft

verändert und degeneriert. Durchblutung und Regeneration können durch mehrfaches

Perforieren dieser Sehne in Kombination mit einer Injektion (beispielsweise

Eigenblut, Blutplättchenplasma) angeregt werden.

 

ITEC Medical bietet eine einzigartige, neue, einfache, sichere und schnelle

Behandlung für dieses häufig vorkommende Krankheitsbild. Mit dem Gerät kann die Sehne

perforiert werden, nachdem zuerst mit einer Ultraschallmessung bestimmt wurde,

wie tief die Sehne bei dem Patienten liegt. Während der Perforation kann

gleichzeitig auch genau in die Sehne injiziert werden.

 

Da der seitliche Ellbogenschmerz mit einer Reihe von anderen Ursachen vergesellschaftet

sein kann, ist eine fundierte Diagnosenstellung durch einen erfahrenen Arzt notwendig (Knorpelschaden, Schleimhautfaltensyndrom, Bandinstabilität, Nervenschaden etc.).


Das könnte Sie auch interessieren

8. Juli 2021

Shark Screw® - Welche Vorteile verschafft sie meinen Patienten?

Die Enzym-Injektion gegen krumme Finger.
In der Behandlung der Dupuytren-Erkrankung gibt es jetzt eine sanfte hochwirksame Alternative zur Operation.
Mehr dazu
13. April 2021

MAGNETOTRANS-DUKTIONS-THERAPIE

Die Extrakorporale Magnetotransduktions-Therapie (EMTT®) mit dem MAGNETOLITH® eröffnet neue Möglichkeiten in der Regeneration und Rehabilitation.
Mehr dazu